6 / Bogenlinie

(Kosha: Vijnanamayakosha)

 

 

Die Sechs korrespondiert mit dem Sechsten Körper, der Bogenlinie. Sie ist der „Heiligenschein“ einer Person, der sich von einem Ohrläppchen über die Stirn zum anderen Ohrläppchen erstreckt. Die Bogenlinie verleiht einer Person eine gute Konzentration, eine tiefe Meditation und ein machtvolles Gebet. Darüberhinaus fungiert sie als eine Art Schutzschild, das eine Person warnt und darüber informiert, was in der Zukunft schief laufen könnte. Dadurch besitzt sie die Gabe, zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein. Sie fühlt sich in ihrem Leben beschützt. Sie ist eine Kriegerin, die ihr Möglichstes tut, um sich und andere vor Unrecht zu bewahren. Die Bogenlinie bietet einer Person an, ihrer inneren Stimme Vertrauen zu schenken und ihre visionären Eingebungen nach außen zu kommunizieren – zum Wohle aller. Auf eine Person mit einer starken Bogenlinie ist Verlass.

 

 

Meisterung der 6 / Bogenlinie:

Alle Übungen für das Stirn-Chakra (z.B. Kind-Position). Wechsel-Atmung. Alle Übungen für das Dritte Auge. Alle Übungen für das Drüsensystem. Alle Übungen für die Lunge. Sodarshan Chakra Kriya.