Die 10 Körper 

 

Nach der Berechnung des Geburtsdatums und der Verteilung der Zahlen auf die fünf Positionen verfügt man nun über genügend Hinweise darauf, welcher der 10 Körper stark ist und welcher geschwächt ist und einer Ausbalancierung, einer Stärkung bedarf. Grundsätzlich kann man sagen: Egal welche Zahl sich in den fünf Positionen zeigt: Alle diese Zahlen und Körper wollen bewußt wahrgenommen (und gegebenenfalls ins Gleichgewicht gebracht) werden. Die 10 Körper sind namentlich:

 

  1. Seelenkörper
  2. Negativer Geist
  3. Positiver Geist
  4. Neutraler Geist
  5. Physischer Körper
  6. Bogenlinie
  7. Aurakörper
  8. Pranakörper
  9. Subtilkörper
  10. Strahlungskörper

 

Diese Körper machen einen Menschen aus und beeinflussen ihn in all seinem Tun und Sein. Mit Ausnahme vielleicht des physischen Körpers stellt man sich diese verschiedenartigen, feinstofflichen Einheiten am besten als (Teil-)Bereiche des Bewußtseins vor. Bereiche des Bewußtseins, die es einem Menschen ermöglichen

 

  1. kreativ,
  2. kooperativ,
  3. optimistisch,
  4. entscheidungsfähig,
  5. im Gleichgewicht,
  6. intuitiv,
  7. zuversichtlich,
  8. furchtlos,
  9. zufrieden und
  10. mutig zu sein.

 

Denn jeder dieser zehn Körper hat spezielle Fähigkeiten, die er einem Menschen verleiht. Es gibt allerdings auch sowas wie eine Kehrseite der zehn Körper: Ist nämlich einer der Körper aus dem Gleichgewicht, verleiht er einem Menschen keine Fähigkeiten, sondern Unfähigkeiten. Diese Unfähigkeiten zeigen sich in einem Menschen zumeist als Schwächen und machen ihn dann eventuell

 

  1. kopflastig,
  2. naiv,
  3. selbstzweifelnd,
  4. wankelmütig,
  5. faul,
  6. unkonzentriert,
  7. paranoid,
  8. sorgenvoll,
  9. überanalytisch oder
  10. konfliktscheu.

 

 

Yogi Bhajan über die 10 Körper:

"Zunächst einmal weißt du nicht, dass du 10 Körper besitzt. Zweitens glaubst nicht, dass du 10 Körper hast. Denn es bedeutet eine Menge Arbeit, 10 Körper zu haben. Du willst einfach nur einen Körper. Und wenn du nicht weißt, ob die Körper in Bezug auf Sequenz und Konsequenz aus dem Gleichgewicht sind, wirst du schreckliche Ergebnisse in deinem Leben erzielen. Dann fragst du: "Warum geschieht mir das?" Es geschah dir, weil du bestimmte Teile deines Lebens in dir nicht stärker, ausgewogener und wirklicher gemacht hast... Wenn du begreifst, dass du diese 10 Körper bist und wenn du dir dieser 10 Körper bewusst bist und sie im Gleichgewicht hältst, wird das gesamte Universum mit dir im Gleichgewicht sein. (Aus: "The Aquarian Teacher, Yogi Press, Seite 264)